Partizipation

Wir als Einrichtung sehen als förderlich an, wenn die Bewohner ein gewisses Maß an Mitspracherecht innerhalb der Einrichtung haben. Wir wollen so die Sozialkompetenzen der Bewohner herauskristallisieren und diese stärken. So sind wir als Einrichtung stets bemüht, alle Aktivitäten zusammen mit den Bewohnern zu gestalten. Bewohner und Betreuer erstellen so z. B. einen Speiseplan für die gesamte Woche und organisieren den Einkauf. Hilfepläne werden im Vorlauf gefertigt und zusammen mit den Bewohnern der Einrichtung besprochen.
fisch aus dem ofen

Grundsätzlich haben alle Bewohner der Einrichtung die Möglichkeit sich über verschiedenste Dinge zu beschweren. Im Aufnahmeverfahren werden den Bewohnern ihre Beschwerdemöglichkeiten innerhalb der Einrichtung und dessen Verfahren erörtert. Zusätzlich hängen in der Einrichtung Adressen (z. B. Entsendestellen, Kinderschutzbund usw.) für die Beschwerdemöglichkeiten oder ggf. andere Anliegen der Bewohner aus. Zusätzlich ist ein „Kummerkasten“ installiert, in den auch anonyme Beschwerden oder aber auch Verbesserungsvorschläge von den Kindern und Jugendlichen abgegeben werden können. Die Kinder und Jugendlichen können auch jederzeit bei schwerwiegenden Fällen die Personenberechtigten informieren.